Frank Schaefer,
Dipl. Sport- & Fußball-Lehrer,
ehemaliger Bundesligatrainer 1. FC Köln
(April 2016)

Liebe Eltern, liebe Anwohner, liebe Unterstützer,

seit Frühjahr 2014 bin ich begeisterter Schirmherr des Projektes Blücher-SPIELPLATZ.de: Zum einen, da ich einige Menschen, die dieses Projekt vorantreiben, kenne, ihre Werte sehr schätze und diese auch gerne unterstütze.

Zum anderen, weil ich als Trainer und ehemaliger Leiter des Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Köln, aber auch in meiner Rolle als Vater, sehr großes Verständnis für die Nöte und die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen habe. Selbst im Nachwuchsleistungsfußball leiden wir darunter, dass Kinder heutzutage immer weniger natürlichen Bewegungsspielraum haben. Die technische Entwicklung, insbesondere im Bereich Social Media, trägt weiterhin zu dieser Problematik bei.

Für mich ist es zwingend notwendig, dass Kinder sich auch in der Stadt einfach bewegen und austoben können. Daher empfinde ich die tolle, ehrenamtliche Initiative, diesen Spielplatz wieder neu zu gestalten, als absolut unterstützungswürdig. Solch ein soziales Engagement ist gerade in der heutigen Zeit alles andere als selbstverständlich. Auch das überarbeitete Konzept, hier einen naturnahen Erlebnisspielplatz mit inklusivem Spielangebot zu schaffen, empfinde ich als genau richtig. Dadurch können sich dort möglichst viele Kinder unterschiedlicher Altersgruppen - mit und ohne Behinderung - entsprechend austoben, aber auch spielerisch miteinander in Kontakt treten. Wie die bereits gelungenen Bauphasen 2014 und 2015 zeigen, ist der Enthusiasmus, die Kreativität und das Durchhaltevermögen, die benötigt werden, um das Projekt voran zu bringen, den Initiatoren ganz hoch anzurechnen.

Doch diese Menschen darf man nicht alleine lassen. Blücher-SPIELPLATZ.de bedarf daher der Mithilfe von Anwohnern und Nutzern des Spielplatzes, um diesen bspw. in fachkundig angeleiteten Selbstbaueinsätzen ganz praktisch mitzugestalten. Da dieses einzigartige Projekt zum großen Teil aus Spenden finanziert wird, ist vor allem auch die finanzielle Hilfe von Unterstützern und Beteiligten nötig, um möglichst schnell weitere Baufortschritte zu erzielen.

In diesem Sinne wünsche ich den Initiatoren, den Mitarbeitern, den direkt und indirekt Beteiligten weiterhin viel Tatkraft und Bereitschaft. Es lohnt sich im Sinne der Kinder in die- sem Viertel. Und wer weiß, vielleicht wird dieser Ort für den ein oder anderen auch der Ausgangsort einer vielversprechenden Fußballkarriere. Viele herzliche Grüße, Frank SchaeferDipl. Sport- und Fußball-Lehrer, ehemaliger Bundesligatrainer 1. FC Köln(April 2016)

Viele herzliche Grüße,

Frank Schaefer,
Dipl. Sport- und Fußball-Lehrer, ehemaliger Bundesligatrainer 1. FC Köln (April 2016)

mail_kreis

facebook_kreis

lebenswert_kreis

betterplace_kreis

Top of Page